Herzlich willkommen                              im Schuljahr 2019/2020

WICHTIGE NEUIGKEITEN

Bochum, 07.05.2020

Liebe Eltern,
ab Montag beginnen wir mit dem "rollierenden" Schulbetrieb, wie er bereits am 30. April angekündigt wurde. Wir starten mit den 4. Klassen.

Die genauen Informationen, wann Ihr Kind an dem jeweiligen Tag zum Unterricht erscheinen muss, wie der Ablauf ist und welche wichtigen Regeln gelten, werden Ihnen zugesandt, damit Sie sich mit ihren Kindern darauf vorbereiten können. 
Die 4. Klassen erhalten den Elternbrief morgen im Präsenzunterricht.

Die Jahrgänge haben bis zu den Sommerferien wie folgt Unterricht:

 
Jahrgang 1   Jahrgang 2
14.05. Donnerstag   13.05. Mittwoch
20.05. Mittwoch   19.05. Dienstag
28.05. Donnerstag   27.05. Mittwoch
05.06. Freitag   04.06. Donnerstag
15.06. Montag   10.06. Mittwoch
19.06. Freitag   18.06. Donnerstag
25.06. Donnerstag   24.06. Mittwoch
         
Jahrgang 3   Jahrgang 4
12.05. Dienstag   11.05. Montag
18.05. Montag   15.05. Freitag
26.05. Dienstag   25.05. Montag
03.06. Mittwoch   29.05. Freitag
09.06. Dienstag   08.06. Montag
17.06. Mittwoch   16.06. Dienstag
23.06. Dienstag   22.06. Montag

Über den Ablauf am Zeugnisausgabetages werde ich Sie noch einmal informieren.

Für die Vorbereitung hier schon einmal wichtige Informationen, die Sie auch noch einmal per Post erhalten:

Die Kinder werden zeitversetzt zum Präsenzunterricht bestellt. Achten Sie auf die genaue Uhrzeit, die wir Ihnen zuschicken.
Bitte achten Sie darauf, Ihr Kind nicht zu früh und nicht zu spät zu schicken bzw. abzuholen! Um die Abstandregel einhalten zu können, wollen wir vermeiden, dass zu viele Kinder auf einmal ankommen und gehen.

Ganz wichtig ist, dass Sie Ihr Kind nur gesund zur Schule schicken. Sollte Ihr Kind krank in die Schule kommen, werden wir Sie sofort benachrichtigen und sie sind verpflichtet, es umgehend abzuholen.

Diese Regeln werden uns in der nächsten Zeit auch in der Schule begleiten:
· Abstandsregel (1,5m Abstand sollte immer eingehalten werden)
· Hust- und Nieß-Etikette (in die Armbeuge husten und nießen)
· Händehygiene (regelmäßig 20-30 Sekunden mit Seife die Hände waschen)
· Gebrauchsgegenstände dürfen nur von einer Person genutzt werden (Stifte, Spielzeug,…)

Um diese Regeln einhalten zu können, haben wir als Schule ein Konzept für den Präsenzunterricht entwickelt. Der Schultag wird folgendermaßen ablaufen:

Ankommen
Am Schultor bekommt Ihr Kind noch einmal gesagt, in welchen Raum es geht und muss sich auf direktem Weg durch den Haupteingang dorthin begeben. Im richtigen Raum angekommen, wird Ihr Kind von der unterrichtenden Lehrkraft empfangen und muss sich zunächst gründlich die Hände waschen. Anschließend bekommt Ihr Kind einen festen Platz zugewiesen, den es nur im Notfall oder nach Erlaubnis der Lehrkraft verlassen darf. Damit wir die Abstandsregel einhalten können, ist es wichtig, dass Ihr Kind sich genau an die Anweisungen der Lehrkraft hält und sich an die angewiesenen Plätze stellt und setzt. Wir werden an wichtigen Stellen Markierungen auf dem Boden anbringen, die uns dabei unterstützen, an den Abstand zu denken.

Pause
Im Laufe des Vormittags wird jede Lerngruppe auch eine Hofpause haben. Auch diese wird zeitversetzt stattfinden. Aufgrund der Ansteckungsgefahr können wir die Spielgeräte der Schule nicht verwenden, Ihr Kind darf sich aber von Zuhause etwas zum Spielen für die Pause mitnehmen. Denken Sie bei der Auswahl des Spielzeugs bitte wieder an die Abstandsregel! Es sollte also ein Spielzeug sein, mit dem Ihr Kind alleine spielen kann (z.B. Seilchen, Malkreide oder Ähnliches).

Materialien
Genauso wie mit den Spielzeugen wird es auch bei den Schulmaterialien sein. Es darf nicht wie sonst etwas verliehen bzw. geliehen werden. Achten Sie also darauf, dass Ihr Kind Stifte, Schere, Kleber und Ähnliches einsatzbereit dabei hat. 
Zunächst müssen die Kinder ihre Deutsch- und Mathesachen (Zebra und Zahlenbuch) dabei haben. Sie erfahren dann, ob sie beim nächsten Mal noch weitere Arbeitsmaterialien mitnehmen müssen. Weil die Oberflächen jeden Tag gründlich gereinigt werden, müssen die Kinder immer alle ihre Sachen wieder mit nach Hause nehmen, es gibt keine Möglichkeit die Sachen in der Schule zu lagern.

Toilette
Damit sich Kinder nicht auf der Toilette treffen können oder auf dem Weg dahin begegnen, darf immer nur ein Kind auf die Toilette gehen. Besprechen Sie dieses bitte vorab mit Ihrem Kind. Wir werden zu diesem Zweck stündliche Toilettenpausen einplanen. Die Kinder sollten nur auf die Toilette gehen, wenn sie wirklich müssen.

Frühstück
Geben Sie Ihrem Kind auch etwas zu essen und zu trinken für die Frühstückspause mit. Wir können momentan kein Obst anbieten!

Wichtig für Sie als Eltern: 
· Sie dürfen Ihr Kind nicht mit auf den Schulhof oder ins Gebäude begleiten.
· Wenn Sie mit den Lehrkräften sprechen wollen, nehmen Sie bitte über E-Mail oder telefonisch über das Sekretariat Kontakt auf.
· Sorgen Sie dafür, dass Sie immer erreichbar sind.
· Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die wichtigen Regeln, die im Moment gelten, und über die Inhalte in diesem Brief. Wir werden natürlich auch im Unterricht über alles sprechen, aber wenn Ihr Kind vorbereitet in die Schule kommt, kann es sicherlich besser mit der Situation umgehen. Wir wollen nicht, dass Ihr Kind mit falschen Vorstellungen in die Schule kommt und vielleicht enttäuscht ist.

Sie sehen, Schule wird in der nächsten Zeit nicht mehr so sein, wie wir alle sie kennen. Aber wenn wir uns alle an die Regeln halten, können wir hoffentlich verhindern, dass sich das Coronavirus wieder stärker verbreitet.

Die Lehrer*innen freuen sich schon sehr, Ihre Kinder wiedersehen zu können.

Bleiben Sie gesund!

Johannes Maneke



Bochum, 30.04.2020
Liebe Eltern,
zwei weitere Wochen des Homeschoolings sind vergangen und es wird in Teilen weitergehen.

Wir möchten uns bei Ihnen für Ihren Einsatz bedanken! Sie unterstützen Ihr Kind beim Lernen Zuhause und sorgen auch für die Betreuung Ihres Kindes. Das ist mit Sicherheit nicht immer einfach! Wir hoffen, wir konnten Sie mit unseren Lernangeboten für Zuhause und den Kontakten mit den Klassenlehrer*innen darin unterstützen.

Ich möchte mich auch bei den Lehrer*innen für ihren Einsatz in den letzten Wochen bedanken! Sie versorgen die Kinder mit Unterrichtsmaterialien für Zuhause, tauschen sich mit Ihnen und den Kindern über unterschiedliche Kommunikationswege aus, sorgen für die Notbetreuung in der Schule, arbeiten im Home-Office an der Schulentwicklung weiter, unterstützen die Schulleitung bei der Planung und Umsetzung neuer Vorgaben und erweitern Möglichkeiten des digitalen Lernens.

Heute Mittag ist die offizielle Schulmail angekommen, mit vielen wichtigen Informationen, die wir als Schule nun erst einmal verarbeiten müssen.
Hier schon einmal die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst:
1. Notbetreuung
Die Notbetreuung wird bis zu den Sommerferien fortgesetzt. Wenn Sie ab Montag (4.Mai) die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, bitten wir Sie, sich über die E-Mail-Adresse der Schule (ggs-westenfeld@web.de) zu melden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeunterlagen zu. Sie finden die Unterlagen auch auf der Homepage. Wichtig ist, dass Sie die Anmeldung ausgefüllt an die Schulmailadresse senden. Ein Anrecht auf die Notbetreuung haben Eltern, die in systemrelevanten Berufen unentbehrlich sind und Alleinerziehende, die berufstätig sind, sofern sie die Betreuung ihrer Kinder nicht anderweitig bewerkstelligen können. Eine Betreuung ist im Zeitraum von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr möglich.
2. Präsenzunterricht
Das Ministerium für Schule und Bildung hat uns Eckdaten für die Erstellung eines Konzepts an die Hand gegeben, um den Präsenzunterricht aller Schüler*innen bis zu den Sommerferien zu organisieren. Ziel ist es, den Schüler*innen aller vier Jahrgangsstufen den gleichen Zugang zu Schule und Unterricht zu ermöglichen. So sollen die Schüler*innen der einzelnen Jahrgangsstufen tageweise zum Präsenzunterricht in die Schule kommen und an den anderen Tagen Zuhause lernen („rollierendes“ System). Dabei müssen wir natürlich die Gegebenheiten vor Ort beachten.
Gerade die Abstandsregel (1,5m) wird sich auf den Schullalltag nachhaltig auswirken. Neben der Abstandsregel sind die Hust- und Nießregeln und die richtige Händehygiene wichtig. Aufgrund der Größe unserer Klassenräume können die Kinder nur in Kleingruppen unterrichtet werden. Genauso wie es Kinder gibt, die aufgrund der Zugehörigkeit zur Risikogruppe oder Angehörigen, die im Haushalt leben und zu dieser gehören, nicht am Präsenzunterricht teilnehmen werden, gibt es auch einige Lehrer*innen, die nicht unterrichten dürfen. Außerdem ist es zum Schutz aller weiterhin wichtig, dass die persönlichen Kontakte auf ein Minimum reduziert werden, das bedeutet, dass wir so gut es geht dafür sorgen werden, dass möglichst immer die gleichen Lehrkräfte eine Lerngruppe unterrichten. Bitte bereiten Sie Ihre Kinder daher darauf vor, dass sie nicht unbedingt bei ihrer Klassenlehrer*in oder ihren Fachlehrer*innen Unterricht haben werden. Die Klassen- und Fachlehrer*innen vermissen die Kinder sehr und ihnen fällt es auch schwer, dass sie nicht alle Kinder persönlich unterrichten werden, aber die Sicherheit aller geht hier vor.
Aufgrund der kommenden Feiertage und der Tatsache, dass eine reguläre Schulwoche 5 Unterrichtstage hat, wird Ihr Kind nicht immer am selben Wochentag Unterricht haben. Daher werden wir in der nächsten Woche für jeden Jahrgang einen Stundenplan bis zu den Sommerferien anfertigen und Ihnen diesen zukommen lassen.
Am 7. und 8. Mai werden zunächst nur die 4. Klassen in die Schule zurückkehren, ab dem 11. Mai werden wir dann mit den „rollierenden“ Stundenplänen beginnen.

Alle weiteren Informationen zum genauen Ablauf werden Sie im Laufe der nächsten Woche von uns erhalten. Bitte haben Sie dafür Verständnis! Mit diesen Vorgaben hat niemand gerechnet. Sowohl für uns Schulen als auch für die OGS-Träger und die Schulträger ergeben sich aus den Vorgaben noch einige Fragen, die zunächst geklärt werden müssen.

Zur Vorbereitung auf den Schulbesuch hat die Grundschule Laer ein Video mit den wichtigen Regeln für die Schüler*innen erstellt. Dieses Video dürfen wir auch an Sie weiterleiten. Bitte schauen Sie mit Ihren Kindern gemeinsam dieses Video und sprechen Sie schon vorab mit ihnen über die wichtigen Regeln. Natürlich werden wir auch in der Schule in den ersten Stunden über alles Wichtige rund um das Coronavirus mit den Kindern sprechen.
Hier finden Sie das Video:

https://ggslaer.files.wordpress.com/2020/04/corona2.mp4

Vielen Dank an die GGS Laer!

Zu guter Letzt kann ich Ihnen versichern, dass wir seit Tagen den Wiederbeginn des Präsenzunterrichts planen, um Ihren Kindern einen sicheren und dennoch möglichst angenehmen Start in den Unterricht zu ermöglichen. Es ist nicht so, wie es fälschlicherweise vermittelt wurde, dass wir erst am Montag in die Schule zurückkehren, um mit den Vorbereitungen für den Präsenzunterricht zu beginnen. Lehrkräfte, Hausmeister, Schulträger und Schulleitung haben in den letzten Tagen gemeinsam für die hygienischen Rahmenbedingungen gesorgt, die Klassenräume vorbereitet und Pläne zur Umsetzung der Präsenzunterrichts (die wir nun noch einmal überarbeiten müssen) angefertigt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende!
Bleiben Sie gesund!

Johannes Maneke
-Schulleiter-

 

Bochum, 30.04.2020

 

Liebe Eltern,
falls Sie in einem systemrelevanten Beruf unverzichtbar oder Alleinerziehend und berufstätig sind und die Betreuung Ihres Kindes nicht anderweitig bewerkstelligen können, finden Sie hier die benötigten Anmeldeunterlagen für die Notbetreuung. Bitte senden Sie diese bei Bedarf ausgefüllt an die folgende E-Mail-Adresse:
ggs-westenfeld@web.de

 

 

Liebe Kinder hier ein paar Tipps, falls ihr in der Corona Zeit mit dem Bus zur Schule kommen müsst.

 

 

 

   Bochum, 25.04.2020


Liebe Eltern,
die Bedingungen für die Notbetreuung haben sich erneut geändert, hier die Ausführung des Ministeriums für Schule und Bildung:

"Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehendenElternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben."

Falls dieses auf Sie zutrifft, melden Sie sich bitte unverzüglich unter folgender E-Mail-Adresse: ggs-westenfeld@web.de
Sie erhalten dann die benötigten Anmeldeunterlagen.

Mit freundlichen Grüßen!

Johannes Maneke
-Schulleiter-

 

 

 

Das Ministerium für Schule und Bildung in NRW informiert regelmäßig über die Situation.

Vielen Dank, dass wir wieder dabei sein durften! WATT‘N ZIRKUS 

Vielen Dank an den Förderverein für 12 neue CD Player!!!
An der GGS fand im Rahmen des nationalen Vorlesetages ein Vorlesewettbewerb statt. Wir bedanken uns bei der Buchhandlung für die Bücherschenkung für die Gewinner der Jahrgangsstufen

Es war wieder Vorlesetag an der GGS Westenfeld.

Vielen Dank an alle Vorleser!

Es war ein wunderschöner Tag.

Alle Fotos finden Sie hier.

Aktionstag Fair Kämpfen

Vielen Dank an den Sportverein Budoka Höntrop für den tollen Tag. Die Kinder hatten die Gelegenheit ihre Kräfte in unterschiedlichen Übungen zu erproben.

Vielen Dank für die tolle Aktion an das Team von Radio Bochum und die Polizei. Alle Erstkläßler haben sich riesig über EMIL gefreut.

Trotz Regen war es ein wunderschönes Fest

Vielen Dank an alle Helfer und Essensspender! 

Vielen Dank an den Förderverein der GGS Westenfeld für das tolle neue Spielgerät

Das Team der GGS Westenfeld gewinnt den Sprintcup 2019

Auch in diesem Jahr nahm unsere Grundschule mit einer Mannschaft am Sprintcup der Bochumer Grundschulen teil. 22 schnelle Mädchen und Jungen aus den 3. und 4. Jahrgängen konnten unter der Leitung der beiden Sportlehrerinnen Frau Roussell und Frau Barth-Jürgens den Gesamtsieg von insgesamt 14 Grundschulen im Staffellauf erringen. Auch in den verschiedenen Einzeldisziplinen (Sprint, Standweitsprung und Medizinballweitwurf) haben einige Kinder beste Platzierungen erreicht. Welch ein toller Tagfür alle Beteiligten! Herzlichen Glückwunsch den motivierten Kindern und ihren Trainerinnen.

Möchten Sie uns unterstützen?

Hier erfahren Sie mehr.

Der Förderverein bedankt sich für die großzügige Spende !

Die GGS Westenfeld sagt danke für die finanzielle Unterstützung